Orthomolekulare Medizin


Verbindungsglied zwischen Ernährungswissenschaft und Medizin



Der Naturwissenschaftler Linus Pauling, zweifacher Nobelpreisträger, hat den Begriff „orthomolekulare Medizin“ geprägt. Was bedeutet er? „Ortho“ = gut, richtig, „molekular“ = kleinste Bausteine – orthomolekular bedeutet also, die richtigen Moleküle, die richtigen Nährstoffe.

Gesund sein heisst mehr als nur „nicht krank sein“. Durch eine gesunde Ernährung und Lebensführung haben wir die Chance, der Entstehung von Zivilisationskrankheiten und chronischen Erkrankungen vorzubeugen und uns bis ins hohe Alter Vitalität & Leistungsfähigkeit zu bewahren.

Für die Aufrechterhaltung der Gesundheit ist eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen (z.B. antioxidativ wirkende Vitamine C und E sowie Betacarotin und Carotinoide), Mineralstoffen (z.B. Calcium, Kalium, Magnesium), Spurenelementen (z.B. Chrom, Eisen, Selen, Zink), Aminosäuren (z.B. L-Arginin, Kreatin, L-Tryptophan) sowie essentiellen Fettsäuren (Omega-3-Fettsäuren, Omega-6-Fettsäuren) notwendig.

Eine unzureichende Zufuhr mit unserer Nahrung sowie unsere heutige Lebensweise, Stress und Hektik können schnell zu Defiziten und Störungen führen.

Die orthomolekulare Medizin setzt die sogenannten Mikronährstoffe bei der Vorbeugung von Krankheiten und in der Therapie bereits bestehender Erkrankungen ein. Die Dosierungen gehen z. T. weit über die empfohlene Nährstoffzufuhrempfehlung der Ernährungsgesellschaften hinaus. Im Mittelpunkt der Therapie steht der Mensch als Ganzes und nicht einzelne erkrankte oder therapiebedürftige Organe. Es kommen in der Regel Kombinationen von Mikronährstoffen zum Einsatz (z.B. Antioxidanzien), wichtig ist eine ausgewogene Gesamtzufuhr.

Die orthomolekulare Medizin kann eine notwendige schulmedizinische Therapie nicht ersetzen, zählt aber laut Uwe Gröber, Pharmazeut und Autor des Fachbuches „Orthomolekulare Medizin“ zur wissenschaftlich fundierten und begründeten Komplementärmedizin.

Kompetente Beratung zur Auswahl der besten Präparate für Ihre Gesundheit erhalten Sie in Ihrer Apotheke.
Notdienst